AcroYoga-Feuer-Show @ Die Insel

Performances / Show

Wir sind Amateure, das heißt, wir „acroyogieren“ aus Leidenschaft und in unserer Freizeit. Somit können sich unsere Performances zwar nicht mit denen von Profis messen, jedoch wurden unsere bisherigen Auftritte immer begeistert aufgenommen. Ein oder (vorzugsweise) mehrere unserer Paare, zeigen in 10-minütigen bis halbstündigen Sessions eine bunte, fließende Abfolge aus AcroYoga Figuren.
Unsere Auftritte wirken besonders eindrucksvoll, wenn die Feuerjongleure von Malabarista uns begleiten.

Unsere Performances lassen sich auch sehr gut mit einem AcroYoga-Workshop verbinden 🙂 So können die Zuschauer einfache Figuren einmal selbst ausprobieren, sowohl als Flieger als auch als Base – angeleitet und gesichert durch unser Team.

Siehe auch: Überblick von Veranstaltungen (zukünftige und vergangene)

 

 

Bei Interesse kannst Du hier Kontakt zu uns Magdeburger AcroYogis aufnehmen.

 


 

Wissenswertes zu AcroYoga Performances

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Akrobatik und AcroYoga?

Am auffälligsten ist wohl, dass Akrobatik öfter im Stehen ausgeübt wird, während im AcroYoga ein Partner auf dem Rücken liegt und dieser den anderen auf seinen Füßen und Händen „fliegen“ lässt. Im AcoYoga versucht der „Fliegende“ außerdem Yoga-Positionen einzunehmen. Und zu guter Letzt fehlt der Akrobatik der therapeutische Aspekt: im AcroYoga fließen Elemente aus der Massage in das „Fliegen lassen“ ein, meist zu Beginn und/oder am Ende einer gemeinsamen Session.